Links zu weiteren Portalen

Seiteninterne Suche

FAU aktuell

The best of both worlds

  • Fasziniert Dich die Welt der Elektronik, der Computer-Hardware, der Multimedia und der drahtlosen Kommunikation?
  • Das Programmieren technischer Systeme macht Dir Spaß, aber nur damit willst Du Dich nicht begnügen?
  • Bei den übergreifenden Zusammenhängen vernetzter technischer Systeme fängt es für Dich erst an, richtig interessant zu werden?

Dann ist ein Studium der IuK genau das Richtige!

Die Bachelor- und Master-Studiengänge IuK bilden Ingenieure aus, die Fach- und Führungskräfte auf dem Gebiet der Informations- und Kommunikationstechnik werden können.

  • Das IuK-Bachelorstudium bietet eine zielgerichtete Kombination der wichtigsten Inhalte von Elektrotechnik und Informatik („the best of both worlds“) sowie eigens für IuK entworfene Module in den Bereichen Elektronik, digitale Signalverarbeitung, Nachrichtenübertragung, Softwareentwicklung, Technische Informatik, Rechnerkommunikation und Informationssicherheit. Damit erhält man einen Abschluss, mit dem man direkt in den Beruf einsteigen kann. Wenn man will, kann man IuK anschließend im Masterstudium vertiefen.
  • Die spannendsten Innovationen entstehen oft an den Schnittstellen klassischer Disziplinen, deswegen arbeiten heute Informatik- und Elektrotechnikingenieure in Teams zusammen, die aber ihre jeweils eigene Fachsprache sprechen. Für komplexe vernetzte Produkte und Dienstleistungen von heute und morgen ist eine intensive Kommunikation zwischen den Entwicklern verschiedener Disziplinen, Unternehmen und Forschungseinrichtungen notwendig. Lerne das Beste beider Welten kennen und starte mit IuK interdisziplinär durch. Experten auf beiden Gebieten sind nicht so häufig und daher sehr gesucht!
  • Ein Studium der IuK ist eine gute Investition in Ihre Zukunft. Annette Schavan, Bundesministerin für Bildung und Forschung, meint: „Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) sind der Innovationsmotor Nr. 1. Mehr als 80 Prozent der Innovationen in den in Deutschland starken Anwendungsfeldern/ Branchen Automobil, Medizintechnik und Logistik sind IKT-getrieben. In der Hightech-Strategie der Bundesregierung gehören IKT deshalb zu den bedeutendsten Innovationsfeldern.“ (mehr beim BMBF). Deutschland kann seine Schlüsselrolle für die Entwicklung innovativer IKT-Produkte von morgen behalten, wenn gut ausgebildete Ingenieure auf diesem Gebiet nachwachsen. Mach mit!
  • Aus diesem Grund fördert der Bayerische Staat auch den Ausbau der Technischen Fakultät und des IuK-Studiengangs, um dem Arbeitsmarkt die dringend benötigten Spezialisten auf diesem Gebiet zuzuführen. Damit wird die Betreuung verbessert und das Lehrangebot wird durch neue Professoren ausgeweitet.
  • In Erlangen ist IuK besonders gut aufgestellt: die beiden eng kooperierenden Departments für Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik sowie für Informatik, zwei Fraunhofer Institute mit einem Arbeitsschwerpunkt in IuK, eine beispiellose Unternehmenslandschaft mit Weltfirmen und zahlreichen kleinen und mittleren Unternehmen, die alle in der IuK tätig sind. Nicht zuletzt wurden in diesem Umfeld zunächst die Grundlagen für MP3 erforscht und dann weltweit vermarktet. Mitentwickler von MP3 sind Professoren in IuK in Erlangen! Die IuK-Studierenden in Erlangen zeichnen sich daher durch Optimismus aus und freuen sich auf Dich als neuen Kommilitonen.
  • Eingebettete Systeme (Produkte, in denen ein Computer eingebettet ist) stellen einen besonderen Schwerpunkt von IuK dar. Für eingebettete Systeme spielt die deutsche Forschung und die deutsche Industrie in der Weltliga. Bekannte Forscher auf diesem Gebiet unterrichten in Erlangen, viele große und kleine Firmen arbeiten im Erlanger Umfeld, in Bayern und in Deutschland an diesem Thema, in Nürnberg findet jährlich die wichtigste Messe auf dem Gebiet statt, die „Embedded World“. Die Region ist auch bekannt für die Entwicklung von Open-Source (lizenzfreie Software) für eingebettete Systeme.
  • Wissenschaftler der Elektrotechnik und der Informatik in Erlangen arbeiten bereits heute an gemeinsamen Forschungsprojekten, wie z.B. dem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Projekt Communicating Cars (CoCar), bei dem Verkehrsnachrichten sekundenschnell zwischen Fahrzeugen über die Mobilfunktechnologie UMTS versendet werden. Hierbei kooperieren Firmen der Mobilkommunikation und der Automobilindustrie, Elektrotechnik-Ingenieure in Erlangen entwickeln Verfahren zur Funkübertragung, Informatiker in Erlangen entwickeln darüber liegende Kommunikationsprotokolle, das Zusammenspiel von Verkehr, Hardware und Kommunikation muss vorab simuliert werden und Strategien für die wirtschaftliche Verwertung werden erstellt. Dies alles kann nur gelingen, wenn die Beteiligten sich ständig austauschen und ihre Arbeit gegenseitig verstehen können. IuK-Studierende können in solchen Forschungsprojekten mitarbeiten, Erfahrungen sammeln und Kontakte knüpfen.
  • Welche Eigenschaften werden zum IuK-Studium benötigt? Neben dem Interesse an den hier genannten Themen benötigt man gute mathematische Fähigkeiten und eine allgemein gute Leistungsbereitschaft, wie in allen Studiengängen der Technischen Fakultät. Gute Studienergebnisse werden wie Erfolge auf den Märkten niemanden geschenkt! Als Gegenleistung bieten wir ein konsequent zielorientiertes Studium.
  • Du bist skeptisch wegen Deiner Arbeitsplatzsicherheit nach der spektakulären Schließung von Fertigungsstätten für Mobilfunkendgeräte und weiteren Hiobsbotschaften? Nach Angaben von Thorsen Dirks, Präsident des für die IKT-Industrie zuständigen Bitkom-Verbandes, befindet sich der Telekommunikationsmarkt im Umbruch: Die Branche steht vor einem Paradigmenwechsel: Sprachdienste nehmen immer mehr ab, Datendienste wachsen. (mehr bei BITKOM). Telefonunternehmen und Gerätehersteller bauen ab, IT-Dienstleister wachsen jedoch. Derzeit gibt es im IKT-Sektor rund 43.000 offene Stellen für Ingenieure und Informatiker. Es ist wahr, dass ein großer internationaler Konkurrenzdruck besteht. Dies gilt aber für alle Branchen. Märkte im Umbruch bieten auch immer enorme Chancen. Nutze sie mit einer hervorragenden Ausbildung der Uni Erlangen!