Fachkräfte: dringend gesucht!

Vielfältige Zukunftsaussichten für Experten

Frau recherchiert im Laptop
Model foto: www.colourbox.de / Dean Drobot

Bei der Wahl des perfekten Studienganges spielen neben den persönlichen Interessen natürlich auch Zukunftsfragen eine Rolle:

  • Werde ich später schnell und unkompliziert einen Job finden können?
  • In welchem Bereich werde ich später arbeiten?
  • Und was werde ich eigentlich verdienen?

Ingenieurinnen und Ingenieuren der Informations- und Kommunikationstechnik (IuK) eröffnet sich ein attraktives und abwechslungsreiches Aufgabengebiet mit sehr guten Zukunfts- und Berufsaussichten. Ob in der Forschung, in der Entwicklung oder in leitenden Positionen – als Absolvent an unserer Universität stehen Ihnen alle Wege offen.

Fachkräfte: dringend gesucht!

Manager mit Daten, die die Welt umspannen
Model foto: colourbox.de / hin255

Informations- und Kommunikationstechnik-Ingenieure erschließen ständig neue und vielfältige Tätigkeitsfelder. Die meisten Aufgaben und Produkte der verschiedensten High-Tech-Branchen können erst mit Hilfe dieser Querschnittstechnologie gelöst oder konstruiert werden.

Das Portal LinkedIn hat Jobanzeigen des Jahres 2020 untersucht. Das Ergebnis: In den Bereichen Elektrotechnik, KI und Datenwissenschaft werden Fachkräfte dringend gesucht! (Quelle: Jobtrends in Zeiten von Corona, LinkedIn). Auch das Institut der deutschen Wirtschaft kommt zu diesem Schluss. Bereits 2021 war die Zahl der offenen Stellen für Ingenieure – sowohl in der Elektrotechnik, als auch in der Informatik –  wieder auf dem Niveau vor Corona! (Quelle: Ingenieurmonitor 2021/III).

 

Jahresbruttogehalt – Studiengänge im Vergleich

Zum Abschluss des Studiums stellt sich für viele Absolventen die Frage nach dem Einstiegsgehalt.  Die folgende Tabelle gibt Antwort auf die Frage, wie viel ein Masterabsolvent im ersten Job eigentlich durchschnittlich verdient. Es zeigt sich: Ingenieure zählen zu den Spitzenverdienern! (Quelle: staufenbiel, Daten aus dem Mai 2021)

 

Gehaltsübersicht für Berufseinsteiger